Die Schloßberger Heimatstube, eine der schönsten und interessantesten Heimatstuben der osptreußischen Kreisgemeinschaften, ist in zwei großen Räumen  eines alten Fachwerkhauses, das unter Denkmalschutz steht, untergebracht.Dank der guten Patenschaftsbeziehungen zum Landkreis Harburg und finanziellen Zuwendungen, konnten in fast 60 Jahren Exponate aus der Heimat gesammelt und in der Heimatstube liebevoll dekoriert ausgestellt werden. Viele historische Karten, Bilder und „Jagbeuten“ zieren die Wände. Dokumente und Schriftstücke liegen in Schubladen nach Kirchspielen geordnet. Modelle von Kirchen und Höfen stehen auf Tischen und in Vitrinen. Kostbare Grafinken, Bibeln, Keramiken, Kleidungsstücke und herrlicher Bernsteinsschmuck sind hinter Glas zu bewundern. Gewebte und geknüpfte Teppiche bezeugen eindrucksvoll die vielfältige Kultur Ostpreußens. Handtücher, Bett– und Tischwäsche, verarbeitet aus auf väterlichen Höfen gewachsenem Flachs, liegen in Glasschränken.Feld– und Handwerksgeräte sind verstreut auf Regalen und Tischen plaziert und warten, das Opa aus Ostpreußen seinem Enkel aus der heutigen Zeit erklärt, wie man früher lebte und was man verlor. Fast alle Aussstellungsstücke tragen den Namen des Spenders und ihrer Herkunft.